Warum dieser Blog?

Blogs gibt es wie Sand am Meer. Und das zu allen erdenklichen Themen. Und trotzdem gibt es jetzt auch hier einen Blog. Da stellt sich doch die Frage, warum eigentlich?

Meistens wird ein Blog dazu verwendet, Artikel auf eher persönlicher Ebene zu einem Fachgebiet oder Thema zu veröffentlichen. Das kann eine Softwarefirma sein, die auf ihrem Blog aus ihrem Arbeitsalltag schreibt, ein Rucksacktourist, der von seiner Reise nach Guatemala schreibt oder auch ein bunt durchgewürfeltes Team von Autoren die zu ihrem gemeinsamen Hobby, dem Hochseeangeln schreibt.

Bei mir ist es wohl eine Mischung aus den drei genannten Gruppen.

Ich beschäftige mich seit längerer Zeit intensiv mit einem bestimmten Thema, das ich nicht so leicht benennen kann. Angefangen hat alles über das Thema Collaboration. Darüber hat sich alles sehr stark ausgeweitet. Mein Faible für kritisches Hinterfragen, Analyse, Reflexion, Systematik und einer ordentlichen Portion Querdenken hat hier natürlich gut eingewirkt.

Schlagworte zum Thema sind hier unter anderem:

  • Collaboration
  • Wissensmanagement
  • Enterprise 2.0
  • Technik-Organisation-Mensch
  • Digitalisierung
  • Komplexität
  • Organisation
  • Veränderung
  • Soziale Strukturen
  • Lernen
Die Themen, die mich beschäftigen sind dabei also hauptsächlich Systemtheoretischer und gesellschaftlicher Art.
Oft sind es aber alltägliche Dinge. Warum zum Beispiel haben wir in Deutschland so viel Angst vor der Cloud?
Ich werde also sicherlich auch Beiträge posten, die wenig bis vielleicht auch gar nichts mit den oben stehenden Punkten zu tun haben.
Ich freue mich darauf, meine Gedanken endlich niederschreiben und teilen zu können.
Begleitet mich auf meinem Weg der Entwicklung und kommentiert und diskutiert gerne mit.
Ich freue mich darauf.
Pascal Spahl

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *